HeadHeadHeadHead

Sprung aus dem Berufsbildungsbereich

Sie kam mit dem klaren Wunsch: sich wieder fitt zu machen für den Beruf. 

Als Trainingsfeld sollte ihr die Berufsbildungsmaßnahme in unserer Werkstätte dienen.

Mit viel Eigenmotivation und fachkundiger Unterstützung von den Anleitern hier erreichte sie nach nur zwei Jahren dieses hochgesteckte Ziel.

Die Nähe zum BSK erwies sich dabei als echter Glücksfall: das Praktikum dort schuf die Basis für die Rückkehr in eine anspruchsvolle
Bürotätigkeit.

Unter Mitwirkung des Integrationsfachdienstes kam ein Arbeitsvertrag mit dem HohenloherIntegrationsUnternehmen HIU zustande.

Bei ihrem offiziellen Abschied aus der Werkstätte beglückwünschte sie Herr Wegner zum erreichten Ziel. Ihre Erfolgsgeschichte
macht deutlich, dass die Werkstätte Türöffner in die Arbeitswelt sein kann und wie sich persönliche Zielstrebigkeit auszahlt.

Die ganze Belegschaft gratulierte mit herzlichem Applaus zu diesem schönen Erfolg und wünschte alles Gute am neuen Arbeitsplatz!