HeadHeadHeadHead

Personalausflug 2013

Personalausflug in die Vergangenheit
Hohenlohes

Wenn an einem Freitag nach 12.00 Uhr in der Pausenhalle noch richtig was los ist, dann kann das nur eines bedeuten:
man trifft sich zum alljährlichen Personalausflug.

Es liegt vorfreudige Spannung in der Luft.

 Nach Herrn Wegners großartigem Debüt als Organisator und Reiseleiter im letzten Jahr sind alle 21 Ausflügler neugierig, was ihm diesmal wohl eingefallen ist. Auf dem Einladungsplakat gab es nur vage Hinweise. Deshalb wird jetzt beim Verzehr von üppig belegten Semmeln über den weiteren Verlauf gerätselt: Nürnberg? Ulm? Waldenburg? Auch im komfortablen Reisebus geht das Knobeln weiter.

Erst bei der Abzweigung Wackershofen wird klar, dass das Freilandmuseum unser Ziel ist.

Bei idealem Wetter und unter kundiger Führung bekommen wir Einblicke in das bäuerliche Leben der vergangenen 300 Jahre. Mühsam und arbeitsreich war die Landwirtschaft, schweißtreibend der Broterwerb. Ohne dieses Hintergrundwissen wirken die Anwesen im sommerlichen Grün einfach nur wunderbar idyllisch. Beim Schlendern über das Gelände gibt es viel Gelegenheit mit Kollegen ins Gespräch zu kommen. Alle scheinen sich gut zu unterhalten. Das setzt sich auch beim zünftigen Wirtshausbesuch fort.

Gut gestärkt steigen wir wieder in den Bus – und landen nun in Künzelsau am Ufer des Kochers. Ein lauer Sommerabend in dieser Umgebung ist echt was für Genießer.
Aber damit nicht genug: zum krönenden Abschluss besuchen wir eine Aufführung des „Theater im luss“. Das Stück „Lilliom“ wird uns geboten. Kunstvoll inszeniert und in traumhafter Freilicht-Kulisse lädt es ein, über Liebe und Leben nachzudenken.

Erfüllt von den Eindrücken des Tages treten wir die Heimfahrt an.

DANKE für diesen schönen Betriebsausflug.