HeadHeadHeadHead

Sommerfest 2011 in den Krautheimer Werkstätten: Wissens-Marathon durch alle Geschäftsbereiche

Montage-Mitarbeiter bei der Wertstofftrennung im Recycling? Wie kann das sein? Haben sich die drei in der Türe geirrt? Nein! Denn an diesem besonderen Nachmittag läuft alles anders in der WfB.

Gestärkt mit köstlichen Salaten, deftigem Grillfleisch und Brötchen waren die Sommerfestteilnehmer fit für das anspruchsvolle Quiz. Zuerst sollte die Häufigkeit bestimmter Vornamen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herausgefunden werden. Wie viele Sabines gibt es z.B. bei uns? Wer sich mit den Namen der Kollegen gut auskannte, war da fein heraus.

Anschließend ging die Wanderung der Teams durch den gesamten Betrieb los. Jede Station war wichtig im Wetteifer um Siegerpunkte. Alle Abteilungen der WfB hatten sich knifflige Aufgaben aus ihrem Spezialgebiet ausgedacht.
Es sollten Buchtitel und Autoren zugeordnet werden, komplizierte Verpackungen mussten gefaltet werden, Papierstapel eingeschätzt, Puzzles gelegt, Tierspuren erkannt und Tages-Umsätze errechnet werden.
Diese Aufgaben galt es gemeinsam zu lösen. Teams, die dabei auch noch den Joker geschickt einsetzten, häuften schnell Punkte an. Alle gewannen so Einblicke in „fremde“ Geschäftsbereiche und andere Tätigkeiten. Kleine Staus und Wartezeiten wurden nebenbei auch noch gemeistert.
Während ein gut gelaunter Musiker den zurück gekommenen Ratefüchsen aufspielte, schwitzte Herr Hettenkofer bei der Ermittlung des Punktestandes. In einem spannenden Countdown verkündete er schließlich die Auswertung. Alle Gruppen hatten tolle Ergebnisse, die Mitarbeiter des Berufsbildungsbereichs legten die höchste Punktezahl vor.
Großer Jubel brach aus, als Herr Pietschmann die Trophäe für seine Gruppe abholte. Dieser Pokal wird ein Jahr lang den Berufsbildungsbereich schmücken. Und die ganze Gruppe freut sich auf einen Ausflug ins Gasthaus.
Mit Kaffee, Kuchen, zünftiger Musik und fröhlichem Miteinander endete der Nachmittag.