HeadHeadHeadHead

10 Jahre Gesundheitsdatenbank in Hohenlohe – 5 Jahre Datenpflege in den Krautheimer Werkstätten

Im Jahr 2001 begann die Regionale Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung im Hohenlohekreis (RAG) Angebote aus dem Gesundheits- und Sozialbereich zu sammeln. Deren Daten erhielten interessierte Bürger zunächst auf CD gebrannt. Bereits 2004 stellte die RAG die Daten ins Internet.

Die dafür nötigen technischen Voraussetzungen lieferte der Gesundheits-Info-Dienst (GiD) für bisher 15 Stadt- und Landkreise. Seit 2006 führen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Krautheimer Werkstätten die Datenpflege im Hohenlohekreis durch.
Nach 10 Jahren sind mittlerweile über 200 Anbieter mit knapp 450 Angeboten in dieser nicht kommerziellen Datenbank der RAG verzeichnet. Sie bietet einen Überblick über die Angebote aus dem Gesundheits- und Sozialbereich im Hohenlohekreis. Dass SUGO rege genutzt wird, zeigen die jährlich wachsenden Zahlen von inzwischen über 20.000 Zugriffen im Jahr. SUGO ist für Anbieter und Suchende kostenfrei.
Um das passende Angebot zu finden, gibt es eine Volltextsuche über alle Angebote sowie zusätzlich die Suchmöglichkeit in verschiedenen Kategorien.
Datenbanknutzer finden auch Angebote aus Nachbarlandkreisen. Diese Suche wird demnächst durch eine kreisübergreifende Umkreissuche noch komfortabler.
Anbieter können ihre Angebote direkt auf der Internetseite www.sugo-hohenlohe.de eingeben. Ansprechpartner für einen komplikationsfreien Dateneintrag sind die kompetenten Mitarbeiter der Krautheimer Werkstätten. Sie sichern auch die Aktualität der Daten.

Diese Zusammenarbeit zwischen RAG und Krautheimer Werkstätten ist selbst ein gutes Beispiel, wie Synergien im Gesundheits- und Sozialbereich genutzt werden können. Neben einer gut gepflegten Gesundheitsdatenbank finden Menschen mit einer Körperbehinderung optimale Arbeitsmöglichkeiten.