HeadHeadHeadHead

Schüler der Realschule und Mitarbeiter der WfbM spielen gemeinsam Schach

In den Krautheimer Werkstätten (WfbM) besteht seit ca. fünf Jahren eine Schach-AG. Die Mitarbeiter der WfbM haben die Möglichkeit, ein Mal pro Woche an einer arbeitsbegleitenden Maßnahme teil zu nehmen und diese Zeit wurde zum Schachspielen genutzt. Seit ungefähr drei Jahren wird die Gruppe von dem Gruppenleiter Thorsten Scholz geleitet. Vor einigen Jahren war die Gruppe sogar schon mal bei einem Schachturnier dabei.

Noch im vergangenen Schuljahr wünschte sich Josef Steinmacher, Lehrer der Realschule Krautheim, dass seine Schülergruppe auch mit Menschen der WfbM zusammenkommen würde, denn damals nahmen nur wenige Bewohner die Gelegenheit an, im Veranstaltungsraum des Wohnzentrums mit den Schülern Schach zu spielen.
Ab dem 11. November kommen die Schachinteressierten aus der WfbM in 14-tägigem Rhythmus zur wöchentlichen Schach-AG dazu. Bereits beim ersten Termin, trafen sich schon insgesamt 14 Schachspieler.
Jetzt im neuen Schuljahr, nach so einer kurzen Anlaufzeit, freut sich Josef Steinmacher, dass sein Wunsch bereits in Erfüllung gegangen ist.
"Es ist schön zu beobachten, wie die Älteren ihre überlegene Konzentrationsfähigkeit auf die Schüler übertragen. Wir suchen die Begegnung im unbefangenen Schachspiel. Ich bin offen und möchte, dass die Idee der Begegnung angenommen wird. Ich freue mich wie ein Schneekönig und sehe heute, dass es klappen kann."
Weitere Fotos zu dem Artikel

Johanna Maisch, EKWZ-Öffentlichkeitsarbeit

zurück zu allen WfbM-News